Erweiterung Wohnhaus in Trier-Nord

Die Erweiterung hatte neben der Vergrösserung des Wohnraums eine neue Organisation des Erdgeschosses zum Ziel. Da die Tür zum Garten von der Familie als primärer Zugang genutzt wird, ist der Anbau durch gezielte Stützenstellung und einer Dachverglasung in einen Erschliessungsbereich und einem Wohnbereich unterteilt. Ähnlich dem Wohnhaus im Maarviertel sind Licht und lange horizontale Flächen die primären Mittel, um die Räume zu strukturieren.

Zu Beginn unserer Mission war die viel zu gross betonierte Bodenplatte schon da. Aus diesem Umstand entwickelte sich die Idee, die Betonplatte als Boden für Wasserbecken anzulegen, in dem die Terrasse als Insel schwimmt. An sonnigen Tagen reflektiert die Wasseroberfläche das Sonnenlicht ins Wohnzimmer - maritimes Feeling mitten in Trier...

Der Erweiterungsbau wurde 2015 realisiert, die Terrasse mit dem Wasserbecken werden in Eigenleistung in diesem Jahr fertiggestellt.

Le Courage - Tagesstätte für Obdachlose
Modernisierung und energetische Sanierung der Primärschule in Garnich

Hits: 36